[Webinar mit Capgemini] Seltene Profile mit starkem Employer Branding überzeugen

Innerhalb eines Jahres 3.200 seltene Profile eingestellt? Capgemini Engineering hat das geschafft, indem es an der Attraktivität seiner Arbeitgebermarke gearbeitet und eine Nurturing-Strategie zur Talent Acquisition entwickelt hat. Das auf die Candidate Experience ausgerichtete Recruiting steht im Mittelpunkt der Strategie des internationalen Unternehmens.

Emmanuel Legros, Personalleiter von Capgemini Engineering, stellt seine Recruiting-Strategie vor. Capgemini Engineering ist das größte Unternehmen des gleichnamigen Konzerns und beschäftigt 52.000 Ingenieur:innen und Wissenschaftler:innen in über 30 Ländern. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Luftfahrt, die Automobilindustrie, die Bahnindustrie, den Energiesektor und viele weitere Branchen.

Employer Branding als Grundpfeiler des Recruitings

Capgemini hat seine Arbeitgebermarkeum verschiedene Aspekte herum aufgebaut:

  • Capgemini steht auf Platz 1 im Universum-Ranking (durchgeführt an Wirtschafts- und Ingenieurhochschulen).
  • Die Markenentwicklung erfolgt über Botschafterprogramme mit Schulen.
  • Gesellschaftliches Engagement steht im Mittelpunkt der Entwicklung der Arbeitgebermarke von Capgemini (digitale Inklusion, Vielfalt usw.).
  • Capgemini entwickelt Praktikumsprogramme, die ab der dritten Klasse zugänglich sind und sich speziell an Jugendliche aus benachteiligten Vierteln richten.
  • 3,3 % der eingestellten Personen haben eine Behinderung (der Durchschnitt anderer Unternehmen liegt bei 2,5 %).

Recruiting: Wie zieht man Fachkräfte und seltene Profile an?

Persönliche Entwicklung und Kompetenzaufbau sind für diese Zielgruppe von entscheidender Bedeutung. Um sie für sich zu gewinnen, muss man schon lange vor ihrer Jobsuche damit beginnen, eine langfristige Beziehung zu ihnen aufzubauen (durch den Austausch mit Fachleuten des Unternehmens, Inbound Recruiting…).

Talent Acquisiton durch Nurturing-Kampagnen

Was ist Nurturing im Recruiting?

Der Begriff Nurturing stammt aus dem Marketing. Es geht um den Aufbau und die Festigung der Beziehung zu potenziellen Kund:innen (in unserem Fall: zu Talenten), mit dem Ziel, dass diese später zu Bewerbenden werden.

Capgemini verfolgt dabei das Prinzip, die „Zielpersonen“ bereits anzusprechen, bevor sie auf Jobsuche sind. Diese Strategie setzt eine konstante Kommunikation voraus, die sich wie ein „roter Faden“ durch das ganze Jahr zieht. Es handelt sich um eine „Long-Win-Strategie“, die langfristig verankert werden muss.

Ein Lösungsansatz ist die Kommunikation mithilfe aktueller Marketingmethoden, außerhalb der klassischen Recruiting-Kanäle. Soziale Netzwerke (Facebook, LinkedIn, Instagram) und Nachrichtenwebsites sind ausgezeichnete Kanäle.

Möchten Sie dauerhafte Beziehungen zu Ihrem Talent Pool aufbauen und pflegen? Entdecken Sie unser Modul

Capgemini über das Recruiting der Zukunft

Für Capgemini werden in Zukunft Algorithmen einen großen Teil der Auswahl- und Sourcing-Arbeit übernehmen, wobei auf dem Gebiet der Soft Skills noch viel Arbeit zu leisten ist: Die Software wird künftig in der Lage sein müssen, das Verhalten und die Einstellung der Bewerbenden über Videos zu analysieren.

Die größte Veränderung geht auf die Corona-Krise zurück: Da Fernarbeit (bzw. Home Office) so leicht einzurichten ist, können Unternehmen ihre internen Ressourcen besser nutzen, bevor sie externe Einstellungen in Erwägung ziehen.

Newsletter Jetzt registrieren
und regelmäßig Recruiting-News erhalten!
Ihre Bewerber:innen erwarten einen effizienten Einstellungsprozess
Bieten Sie mit unserer Plattform noch mehr
Eine bereichernde
Candidate Experience
CleverConnect
⚡ Votre navigateur est obslète ! ⚡

Mettez-le à jour pour voir ce site correctement.

Mettre à jour
Skip to content